Der Zorn der Korsen

FRANKREICH, 1973

Im Laufe des Jahres 1973 gingen in Korsika mehr Bomben hoch als in Nordirland. In allen Regionen Frankreichs, die ihre kulturelle Identität bewahrt hatten und vom Zentralismus zugunsten der klassischen Wachstumszentren vernachlässigt worden waren, regten sich Autonomiebestrebungen. Am deutlichsten kam diese Revolution in Korsika zum Ausdruck. Kulturelle und wirtschaftliche Eigenständigkeit sind Ziele der Autonomiebewegung, um vor allem auch jungen Menschen, die in Korsika weder Chancen auf Bildung noch auf Arbeit haben, wieder eine Zukunft auf der Insel zu ermöglichen.

Gordian Troeller und Marie-Claude Deffarge
Mitarbeit: Ingrid Becker-Ross Kamera: Gordian Troeller
Ton: Ingrid Becker-Ross
Schnitt: Ilona Donges
Länge: 45 Minuten
Erstausstrahlung: NDR 14.12.1973

Film kaufen