Zum Teufel mit der Schule

Tansania, 1974

Seit 1967 versuchte Tansania eine grundsätzliche Veränderung des Erziehungswesens zu erreichen. Unter Präsident Nyerere sollte das Schulsystem den Erfordernissen der Gesellschaft und der spezifischen Form seines Sozialismus angepaßt werden. Nachdem wir am Beispiel Togos ein Schulsystem kritisiert hatten, das sich nach europäischen Vorbildern richtet, sollte Tansania eigentlich als Beispiel dienen, um zu zeigen, daß es eine Alternative zum Bildungswesen westlichen Musters gibt. » Es ist unmöglich, daß jährlich 20% der Regierungseinnahmen für die Erziehung einiger Kinder aufgewendet werden «, hatte Nyerere erklärt, » während andere leer ausgehen, sofern die Ergebnisse dieser Ausbildung nicht in einem entsprechenden Verhältnis zu der Gesellschaft stehen, die wir aufzubauen bemüht sind.«
Der Film untersucht dieses neue Schulsystem und kommt zu dem Schluß, daß keine grundlegenden Änderungen möglich sind, solange sich die Entwicklungspolitik an westlichen Modellen orientiert und die Wirtschaft den Gesetzen des Weltmarkts unterworfen bleibt.

Gordian Troeller und Marie-Claude Deffarge
Mitarbeit: François Partant
Kamera: Gordian Troeller
Ton: Didier Baussy
Schnitt: Ingeburg Forth
Länge: 43 Minuten
Erstausstrahlung: RB 28.11.1974

Film kaufen
Skript herunterladen