Opfer des Fortschritts

JEMEN, 1991

Nur wenig wurde darüber berichtet, welche Auswirkungen der Golfkrieg, der im Januar 1991 begann, auf den Jemen hatte. Über eine Million jemenitischer Gastarbeiter mußten Saudi-Arabien und die Emirate am Golf verlassen, weil die Regierung des Jemen sich geweigert hatte, sich in die Front gegen Saddam Hussein einzureihen. Wenn sie nicht von ihren Familien im Jemen aufgenommen werden konnten, sind sie in Flüchtlingslagern oder schnell errichteten Elendsvierteln untergekommen. Den größten Teil ihres Besitzes mußten sie zurücklassen. Hinzu kommt, daß ihre regelmäßigen Überweisungen wegfallen, von denen Millionen Haushalte im Jemen gelebt haben. Dadurch beschleunigt sich der Verarmungsprozess, der mit der Öffnung des Landes 1962 und der darauf folgenden zügellosen Modernisierung begonnen hatte. Auch Kinder – mehr als die Hälfte der jemenitischen Bevölkerung ist unter 14 Jahre alt – müssen als Straßenhändler oder Gelegenheitsarbeiter immer mehr zum Unterhalt der Familie beitragen.

Gordian Troeller
Mitarbeit: Ingrid Becker-Ross
Kamera: Gordian Troeller
Ton: Ingrid Becker-Ross, Otto G. Hühn
Schnitt: Elke Schloo
Länge: 30 Minuten
Erstausstrahlung: RB 21.01.1992

Film kaufen
Skript herunterladen