Brasilien

Morgen stürmen wir Rio

Veröffentlicht in "Stern", Nummer 6, am 11.Februar1962 Ein Großgrundbesitzer im Nordosten Brasiliens wurde unterrichtet, daß einer seiner Bauern ein paar Nahrungsmittel gestohlen habe. Er ließ ihn ausziehen, mit Honig bestreichen und auf einem Ameisenhaufen festbinden. Ein anderer Herr großer Ländereien bestrafte einen Landarbeiter, indem...

Bauernmord mit Wirtschaftshilfe

Veröffentlicht in „Stern“, Nummer 9, am 18. Februar 1962 Drei Milliarden Mark von den USA. Zweihundert Millionen von der Bundesrepublik. Hundert von Frankreich. Das ist Wirtschaftshilfe für Brasilien. Sie soll sozialen Wohlstand schaffen und das Land dem Westen erhalten. Die Schlacht um Lateinamerika hat begonnen. Viel Geld gegen Castro und s...

Wer leben will, muss spielen

Veröffentlicht in „Stern“, Nummer 8, am 25.Februar 1962 Er stürmt aufgeregt in mein Zimmer: „Kannst du Cha-Cha-Cha tanzen?" will er wissen. Schon wieder Antonio. Seit einer Woche sehe ich ihn jeden Tag. Ein großartiger Kerl. Junger Journalist. Kennt Gott und die Welt. Aber diesmal störte er mich wirklich. Noch nie hat mir Fotografieren soviel Sp...

Geld macht weiß

Veröffentlicht in "Stern", Nummer 9, am 4. März 1962 Sie heißen Wolfgang, Hans, Sepp, Karl und Franz. Ihre wuchtigen Nacken haben sich vorsichtig in den Raum geschoben. Die gebrechlichen Bänke haben unter ihrem Gewicht geächzt. Die Trommeln haben zwei Takte ausgelassen. Die Engel sind etwas erschrocken. Aber jetzt ist alles wieder wie vorh...

Mit Geld gegen Kennedy

Veröffentlicht in „Stern“, Nummer 10, am 11. März 1962 Willy Lupion liebt keine Besen. Besonders keine politischen Besen. Deshalb sprang er schnurstracks über den Ozean, als Präsident Janio Quadros vor einem Jahr in Brasilia einzog und das große Reinemachen losging. In der Schweiz stieß Willy zu den bereits vorausgeschickten vierhundert Millionen...

Die Revolte begann im Kino

Veröffentlicht in „Stern“, Nummer 16, am 19. April 1964 Meuternde Matrosen, ein Menschenknäuel unter einem großen Tuch, warten auf die Salve des Erschießungskommandos. Eine Szene aus dem berühmten sowjetischen Film „Panzerkreuzer Potemkin“. Brasilianische Matrosen sahen den Film - und meuterten. Sie glaubten sich - wie die russischen Matrosen im ...