skip to Main Content

Der Zorn der Korsen

FRANKREICH 1973 Im Laufe des Jahres 1973 gingen in Korsika mehr Bomben hoch als in Nordirland. In allen Regionen Frankreichs, die ihre kulturelle Identität bewahrt hatten und vom Zentralismus zugunsten der klassischen Wachstumszentren vernachlässigt worden waren, regten sich Autonomiebestrebungen. Am…

Auf Gedeih und Verderb

Frankreich 1975 Marseille war wichtiger Ausgangspunkt der französischen kolonialen Expansion. Die Kolonialzeit ist vorüber, die damals den Kolonien aufgezwungene internationale Arbeitsteilung besteht jedoch fort. Sie hat die Abhängigkeiten geschaffen, die die armen und reichen Nationen auf Gedeih und Verderb miteinander…

Europas Weinfässer laufen über

Frankreich 1975 Durchschnittlich werden in Frankreich jährlich 75 Millionen Hektoliter Wein erzeugt, von denen jedoch nur 55 Millionen Hektoliter abgesetzt werden können. Der Überschuß, der in der Hauptsache aus billigen südfranzösischen Weinen besteht, wird mit Geldern von Staat und der…

Die Herren

Deutschland, Frankreich, 1982 Ein Pamphlet gegen die Männerherrschaft In dieser Collage aus Sequenzen und Archivmaterial werden Aspekte der patriarchalen Ordnung dargestellt, die nicht nur die Frau zum Eigentum des Mannes macht, sondern auch die Männerwelt aufteilt in Starke und Schwache,…

Im Namen der Liebe

Frankreich, 1983 Betrachtungen zur Ehe Die letzte Folge der Reihe "Frauen der Welt" führt zurück nach Europa, nach Frankreich. Darin steht die Liebe im Mittelpunkt, denn das Verhältnis zwischen den Geschlechtern wird nicht zuletzt dadurch geprägt, was man in den…

Liebe in Frankreich IV

Stern, Heft 29, 22. Juli. 1962 „Mein Auto für diese Frau.“ „Welche?“ „Die nackte…“ „Sie sind alle nackt, mehr oder weniger.“ „Na, die nackteste. Die ganz links mit den Pfundshüften.“ „Nicole?“ „Was heißt Nicole? Du kennst sie?“ „Warum nicht?“ „Angeber.“…

Eine kleine Stadt in Frankreich V

Stern, Heft 30, 29. Juli. 1962 „Der Baum muß weg.“ „Der Baum bleibt stehen.“ „Dann komme ich nachts mit der Axt.“ „Nur über meine Leiche.“ „Vater, wir sind im 20. Jahrhundert!“ „Kein Grund, um nicht zu gehorchen.“ „Der Traktor hat…

Unser Nachbar Frankreich VI

Stern, Heft 31, 5. August 1962 Kein Volk hat im zwanzigsten Jahrhundert so lange Krieg geführt wie die Franzosen. Seit 1939 ohne Unterbrechung. Jetzt ist der Krieg zu Ende. Zum ersten Mal seit dreiundzwanzig Jahren kann Frankreich sich unbeschwert seinem…

Unser Nachbar Frankreich II

Stern, Heft 27, 8. Juli 1962 „Ich bin zum Tode verurteilt.“ „Seit wann?" „Seit vierzehn Tagen. Hier ist das Urteil. Es wurde an meinen Sohn in Paris geschickt.“ Wir sitzen in Marseille in einer Taxe. Der alte Herr zieht ein…

Unser Nachbar Frankreich I

Stern, Heft 25, 1. Juli 1962 Vor unserer Tür zerfällt eine Demokratie: Frankreich. Das Talent seiner Künstler, die Brutalität seiner Folterknechte, der Humanismus seiner Denker, die Kaltblütigkeit seiner Mörder machen Frankreich heute  zum Mittelpunkt der Gewissenskrise, die unsere ganze freie…

Back To Top