skip to Main Content

Kinder der Welt

1984 – 1999

„Der große Erfolg der Film Reihe Frauen der Welt veranlaßte uns dazu, noch einen Schritt weiterzugehen und nun auch jene ‚Kolonie‘ zu untersuchen, die von Erwachsenen beherrscht wird und – folgerichtig – auch deren Wertvorstellungen, Vorurteile, Leitbilder und Machtverhältnisse spiegelt: die Welt der Kinder

Während Frauen sich wehren und um ihre Rechte kämpfen, haben Kinder keine Chance. Staat, Gesellschaft, Familie und Kirche sorgen dafür, daß Kinder solange dem Diktat der herrschenden Konventionen unterworfen werden, bis sie auch ihre eigenen Kinder ganz selbstverständlich in dieser Form erziehen.

Was bedeutet ‚Kindheit‘ und was wird unter diesem Begriff bei uns und in anderen Kulturen verstanden? Es geht darum, Denkanstöße zu geben, zur Relativierung der herrschenden Meinung beizutragen und vor allem jenes Vorurteil abzubauen, das der Welt zum Verhängnis zu werden droht : daß der stärkere Mensch automatisch der bessere Mensch sei und das Recht auf seiner Seite habe!“

Zitat von Gordian Troeller in „Kein Respekt vor heiligen Kühen“, Bremen 1992

… denn ihrer ist das Himmelreich (Bolivien)

Im Schatten der Götter (Indien)

Erziehung zum heiligen Krieg (Iran)

Verschult und verschaukelt (Togo)

Denn sie wissen, was sie tun (Bolivien)

Die Vergessenen (Eritrea)

Jedem das Seine (USA)

Die gezähmten Wilden (USA)

Versklavt und vergöttert (Nepal)

Die Verlassenen (Honduras)

Nachwuchs nach Maß (Singapur)

Parieren geht über Studieren (Japan)

Im Schatten der Apartheit (Mozambik)

Von Moslems und Christen (Ägypten)

Die Deutschländer (Türkei)

Die Nachkommen Abrahams (Israel/Palästina)

Die kleinen Drachen (China)

Verwaltet, verraten, verkauft (Ungarn)

Die neuen Sklaven (Südsudan)

Opfer des Drogenkriegs (Bolivien)

Um die Zukunft betrogen (Vietnam)

Gut versorgt im Mangel (Kuba)

Opfer des Fortschritts (Jemen)

Der Preis der Freiheit (Eritrea)

Geiseln im Polit-Poker (Kurdistan)

Straßenproletariat (Nicaragua)

Von Marx zu Mohammed (Usbekistan)

Im Machtkampf der Konfessionen (Libanon)

Am Rande der Hölle (Angola)

Können sie vergessen – werden sie verzeihen? (Südafrika)

Im Krieg der Kulturen (Bolivien 1995)

Recht auf Arbeit (Portugal 1994)

Ihre Zukunft ist die Vergangenheit (Senegal)

Rechtlos im Rechtsstaat (Brasilien)

Im Banne des Islam (Jordanien 1997)

Wenn die Irrtümer verbraucht sind

Back To Top