skip to Main Content

Frühe Filme

1963 – 1973

„Während unserer Auslandstätigkeiten als Reporter für den ‚Stern‘ und andere Zeitungen hatte ich sehr oft eine Filmkamera mit, und so entstanden im Zusammenhang mit Fotoreportagen auch eine ganze Reihe von Filmen. Ich hatte sehr bald erkannt, daß die Dritte Welt mit Worten allein nicht darzustellen ist. Bilder sind notwendig.
Und dann arbeiteten Marie-Claude und ich an jener Reportage – bei den Turkmenen an der russischen Grenze – die entscheidend war für unsere zukünftige Arbeit. Marie-Claude fotografierte, ich filmte. Die Fotos waren schön, ja, hinreißend, aber sie unterschlugen die Realität. …. Mit dem Fotoapparat sucht man in erster Linie das ästhetische Bild, das Besondere, den Reiz des Lichts. Mit der Filmkamera hingegen muss man auch mal die Gesamtheit zeigen und dann entdeckt man, was schöne Bilder oft verdecken: die Wirklichkeit.“
Zitiert aus „Kein Respekt vor heiligen Kühen, Gordian Troeller und seine Filme“ Seite 116, Bremen Edition CON, 199

Ein Teil dieser ersten Filme ist leider nicht verfügbar. Es wird nach ihnen gesucht. Sofern wir sie finden, werden sie hier eingestellt.

Ein Kriegsbericht aus dem Mittelalter

Durchs blutige Kurdistan

Ein vergessener Völkermord

Im belagerten Sanaa

Die Revolte der Sklaven

Ein Jahr nach der Revolution

Die revolutionäre Kirche in Lateinamerika

Das Mittelalter widersteht – Jemen nach dem Bürgerkrieg

Juden im Nordjemen

Im Land der 1001 Bohrtürme

Südsudan – Noch ein Biafra

Das Zeitalter der Söldner

Das Sultanat Oman

Südjemen, das Kuba der arabischen Welt

Algier – Hauptstadt der Revolutionäre

Kommunisten seit 1000 Jahren

Die Revolution der kleinen Leute

Der Zorn der Korsen

Back To Top