skip to Main Content

Filme

Schon während das das Team Troeller/Deffarge für das Magazin ‚Stern‘ arbeitete (1959 – 1969) hatte es bei einigen Reisen eine leichte Filmkamera dabei. Seit 1970 widmete es sich ausschließlich dem Filmen. Diese Dokumentationen wurden zu Beginn von unterschiedlichen Fernsehanstalten in Europa,  hauptsächlich aber in Deutschland und Frankreich gesendet.
Ab 1974 arbeiteten Troeller/Deffarge ausschließlich für Radio Bremen. Diese meist 45-minütigen Dokumentarfilme wurden im Ersten Programm des Deutschen Fernsehens (ARD) ausstrahlt. Von 1974 bis 1999 entstanden so 70 Filme in drei grossen Serien:
„Im Namen des Fortschritts“
„Frauen der Welt“
„Kinder der Welt“

Back To Top